Gesund mithilfe der Natur


" Gegen jedes Leiden ist ein Kraut gewachsen" - schon Hildegard von Bingen lebte nach diesem Grundsatz. Der menschliche Körper ist mit erstaunlichen Selbstheilungskräften ausgestattet, die es ihm im Normalfall ermöglichen,  gesundheitliche Probleme ohne Hilfe von Medikamenten in Ordnung zu bringen. Gewisse Voraussetzungen erleichtern den Selbstheilungsprozess, wie ausreichend vorhandene, im Idealfall wertvolle Nahrung, genug sauberes Wasser, genügend Schlaf, Ruhe, Wärme, Sicherheit etc.  Wenn das alleine nicht ausreicht, kann man oft schon mit minimalen Hilfsmitteln viel erreichen.

Auch in unserem Kulturkreis ist die Wirkung von Diäten unumstritten: bei Leberleiden, Magen-Darm-Erkrankungen, Nierenproblemen, erhöhten Cholesterin- oder Harnsäurewerten etc.  Andere Kulturen haben die Ernährungswissenschaft noch viel weiter entwickelt, und so stellt die Ernährung nach der traditionellen chinesischen Therapie schon einen eigenen Therapiepfeiler dar. 

Pflanzen, als selbstverständlicher Bestandteil der Ernährung, und natürlich auch als Heilpflanzen, sind ein weiterer Pfeiler einer natürlichen Therapie.  Jeder weiß, dass Pflanzen sehr starke Wirkungen haben und mitunter sogar tödlich sein können. Schon seit alters her werden sie als Heilmittel eingesetzt, und auch in der modernen Schulmedizin werden manche hochwirksamen Medikamente noch aus pflanzlichen Grundstoffen hergestellt (Colchicin, Digitalis).  Einige Pflanzen haben eine schulmedizinisch anerkannte Wirkung, andere finden "nur" in der traditionellen europäischen Medizin (TEM) und/oder in der TCM Verwendung. 

Ein weiterer, wichtiger Teil der TCM ist die Akupunktur, vom Laien ganz einfach als Akupressur selbst anwendbar.  Die Stimulation gewisser Punkte ermöglicht einen besseren Fluss in den Leitbahnen des Körpers (Meridianen) und behebt dadurch viele gesundheitliche Störungen, wie z.B. Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Stress, etc. oft innerhalb von Minuten.  Auch mithilfe der Homöopathie kann der interessierte Patient viele akute Krankheitsbilder (Halsschmerzen, Durchfall, Schnupfen, Fieber usw.) schnell in den Griff bekommen und erspart sich dadurch oft einen Arztbesuch.  

 

Meine Spezialgebiete sind Homöopathie, Pflanzenheilkunde, Akupunktur und Akupressur, sowie westliche und chinesische Ernährungslehre. In diesem Blog finden Sie Tipps, Rezepte und interessante Fakten zu Naturheilkunde- und Pflanzen-Themen, ebenso auf Instagram und FacebookÜber die VHS Hainfeld biete ich ab Frühling 2024 Kräuterwanderungen in Kaumberg an, es wird auch zwei Wildkräuter-Verarbeitungs-Workshops geben.